Stressmanagement

Stressmanagement


Viele Menschen, auch in unserer schönen Stadt Hamburg, leiden unter der sozialen Dichte, dem zunehmenden Lärm durch Bautätigkeit, Straßenverkehr und Menschenmassen. Hinzu kommen Leistungsdruck und ständige Verfügbarkeit im Job.

Die Stresshormone werden nicht mehr abgebaut, wie zu Urzeiten bei Kampf und Flucht. Während kurzfristiger Stress zum Leben dazu gehört, kann langfristiger Stress zu physischen und seelischen Erkrankungen führen. Es baut sich ein Druck auf, dem kaum noch durch Schlaf und Erholungspausen beizukommen ist.

Durch chronischen Stress steigt der Cortisolspiegel und in der Folge wird zuwenig Progesteron ausgeschüttet, welches eine Ursache für unerfüllten Kinderwunsch sein kann.

Ebenso Schlafstörungen, Tinnitus, Magen- und Darmstörungen und u. U. Depressionen und Burn-out Symptome. Oft wird versucht, dies durch Medikamente und Alkohol zu kompensieren, was zu weiteren Krankheitsbildern führen kann.

Durch das Aufzeigen von Stressverstärkern an Hand eines Stress-Analyse-Protokolls finden wir gemeinsam heraus, welche Methode am besten für Sie geeignet ist.

Vordenker wie Siegmund Freud, C. G. Jung und der Hypnoseentwickler Erickson schufen die Basis für wirkungsvolle Therapieansätze der ganzheitlichen Entspannung.


Entspannungsmethoden


Die folgenden Entspannungsmethoden biete ich Ihnen an:

  • Autogenes Training - Wirkung auf vegetativer Ebene
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen - Wirkung auf motorischer Ebene
  • Hypnose nach Milton H. Erickson
  • Atemtherapie
  • Aromatherapie
  • Ohrakkupunktur
  • Kiefergelenksbehandlung nach Philip Rafferty - zur Entlastung der Kaumuskulatur, die durch Stress und Zähneknirschen verspannt ist.

Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung sind seit 1987 Bestandteil der psychosomaten Grundversorgung in Deutschland.

Diese Methoden biete ich als Einzelsitzung und in Kursform an.


Image

Meditation und Achtsamkeit – Mindfullness


als Weg zu mehr Gelassenheit und Klarheit, ein Beobachten ohne Interpretation ...

Die Techniken von Meditation und Achtsamkeit haben ihren Ursprung in der buddhistischen Meditation.

Dem Mönch Thich Nhat Hanh ist es zu verdanken, dass diese Achtsamkeitsform durch seine Übersetzung in die zeitgenössische Sprache, Einzug in die westliche Welt hielt. Der Medizin-Professor Dr. John Kabat Zinn hat durch wissenschaftliche Studien belegt, dass sich durch regelmäßiges Praktizieren dieser Übungen emotionale Erschöpfung und Schmerzzustände reduzieren, die Immunabwehr steigt, Glücksgefühle wieder empfunden werden, Blutdruck und Herzfrequenz gesenkt und Schlafstörungen und Konzentration verbessert werden. Das Gleichgewicht und die Lebensfreude steigen.

Unterstützend bei starker Anspannung empfehle ich gern einen Bodyscan, dies ist eine Körperreise oder eine Phantasiereise – geführte Imagination zur Tiefenentspannung.

Eine weitere Unterstützung kann eine Kur mit Schüsslersalzen für die Psyche sein.


Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.
Buddha